About

irgendwo an der Grenze zwischen Journalismus, Gonzo, Tagebuch und

Es sollte also nicht verwundern, wenn man auf Unfertiges stößt. Ich musste irgenwann feststellen, dass es nicht immer nützlich ist, seine Gedanken bis zur vollständigen Reife zu bringen. Würde ich das tun, müsste ich den exakten Zeitpunkt meines Ablebens kennen, damit ich noch genügend Zeit habe, alles festzuhalten. Da die Welt sich aber ständig entwickelt, ändern sich auch Ansichten und Themen.

Andere Seiten dienen dagegen ausschließlich dazu, mir selbst Gedächtnisstütze und Archiv für alles zu sein, was ich immer gerne verfügbar habe.